#1

Theke, Bar & Tanzbühne

in Byzantium (BDSM Bordell) 16.02.2016 16:48
von Team • 113 Beiträge



BITTE KEINE NACHRICHTEN AN DIESEN ACC. SCHICKEN!
zuletzt bearbeitet 16.02.2016 16:48 | nach oben springen

#2

RE: Theke, Bar & Tanzbühne

in Byzantium (BDSM Bordell) 29.02.2016 19:47
von Stuart Maverick • 1 Beitrag

FIRST POST


Stu hatte heute absolut keine gute Laune...wie sooft. Kaum hatte er hier ein zwei Kerle kennen gelernt - was mehr oder weniger ein Unfall war - schleppten diese ihn auch schon in diesen bescheuerten Schuppen.
Er ahnte nicht, dass es sich bei diesem um einen BDSM Treffpunkt ging. Er kannte sich mit dem ganzen Zeug nicht aus und wenn man ihn danach fragen würde, würde er einem vermutlich den Vogel zeigen. Mit nachdenklicher Miene lief er den zwei Kollegen hinterher und setzte sich dann mit ihnen an die Bar. Es nervte ihn, dass sie dachten, es würde ihm hier gefallen. Wieso bildete sich jeder ein, ihn zu kennen? In seinem Magen begann es zu kribbeln, als sie auf einmal von Alkohol redeten.
Na klar, hier war er nicht mehr in Amerika...sodass selbst der jüngere von ihnen trinken konnte. Stu hielt nichts von Alkohol. Es verdarb einem nur das Hirn und dieses war ihm für gewöhnlich recht wichtig. Ein bisschen genervt sah er auf sein Handy. Wie sooft, wahrte er seine perfekte Maske der Desinteresse, um sich alles nervige an zwischenmenschlichem zu ersparen. Er mochte keine Fremden und war kurz davor seine imaginären Sachen zu packen und sich von hier zu verkrümeln. Mit einem leisen Seufzen begann er sich in einige Daten des Klosters zu hacken und schmunzelte kurz. Der Schuppen schien gut zu laufen...
"Hey Dude, willst du auch was trinken?", fragte er dann und sah ihn an. Stu sah auf, nach dem Motto 'seh ich so aus, Vollidiot?' und blickte dann gleich wieder auf sein Handy. Der Kerl musste lachen und bestellte sich dann seinen Suff. Stu verstand die Kerle einfach nicht. Sie machten absolut nichts aus ihrem Leben...dabei war leben doch so wertvoll.
Aber vielleicht stand er mit dieser Meinung alleine da. Aber seit sein Dad ihn misshandelt und dabei fast erwürgt hatte, hielt er eine etwas andere Lebensweise für sinnvoll. Doch bekanntermaßen, musste das wohl jeder für sich selbst entscheiden. Mit nachdenklicher Miene sah er weiterhin auf sein Handy und blendete seine Umgebung komplett aus, so auch die neugierigen Damenblicke des Personals, die bereits an ihm hafteten...

@Lianna Nova


zuletzt bearbeitet 29.02.2016 19:48 | nach oben springen

#3

RE: Theke, Bar & Tanzbühne

in Byzantium (BDSM Bordell) 05.03.2016 18:13
von Lianna Nova • 2 Beiträge

Einstiegspost


Stimmige Musik ertönte im Raum und gedämpftes Licht erhellte diesen, als Lianna auf die Bühne kam. Ein verführerisches Lächeln war auf ihren Lippen und ihre eisblauen Augen funkelten kurz im Schein des Lichtes. Sie leckte sich über die Lippen und fing an ihre Hüften zum Takt der Musik zu bewegen. Die Männer starrten sie an und daran ergötzte sich die junge Stripperin. Sie war die beste Stripperin in St. Petersburg und jeder wollte sie tanzen sehen. Diesen Ruf gefiel der Dunkelhaarigen sehr. Das Lächeln von Lianna wurde zum Grinsen. Ihre Hand umklammerte die Tanzstange und sie drehte sich schwunghaft daran. Dabei gleiten ihre Beine über ihren Kopf und sie hielte sich nur noch mit dem Fuß an der Stange fest. Die Männer applaudierten und pfiffen. Einige sabberten schon und Lianna war total zufrieden. Sie liebte es im Mittelpunkt zu stehen und ihr war es egal, was die anderen von ihr dachten. Langsam ließ sie sich zu Boden sinken und strich einen Mann über die Brust. Er steckte ihr Geldscheine in den Ausschnitt und ein schnurren entwich ihr. Sie drehte sich auf den Bauch und richtete sich langsam auf. Ihr Blick wanderte herum und sie entdeckten einen jungen Mann mit einem Handy. Wie kann er es wagen, mich nicht anzusehen, dachte sie verärgert und sich schwang sich elegant von der Bühne. Langsam und mit raubtierhaften Bewegungen kam sie auf @Stuart Maverick zu. Sie blieb vor ihn stehen und wartete ab. Doch nichts passierte, also schnappte sie sich einfach seine Hand und steckte diesen sich in den Mund. Ihre Augen fixierten dabei seine und sie funkelten. Dann zog sie den Finger raus und lachte leise. "Komm mit mir...", raunte sie an sein Ohr und leckte leicht darüber. Sie packte ihn am Kragen und zog ihn einfach mit in einen Spielzimmer.

---> Spielzimmer 1



zuletzt bearbeitet 05.03.2016 18:14 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Belle Cavanan
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 3 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 124 Themen und 425 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: